Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Che
Brocken (1142m)
Beiträge: 1152
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 746 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Che » 30.09.2020 - 11:05

Jan Tenner hat geschrieben: 30.09.2020 - 10:55 Das sehe ich auch so! Die jetzige Welle wird auch erstmal wieder abflachen. Hoffentlich.
Allerdings könnte man schon verlangen, dass Politik und Verwaltung für einen dritten Schwung an steigenden Neuinfektionen, der ja auch mitten in der Skisaison stattfinden kann, mit einheitlicheren und verständlicheren Maßnahmen zu Quarantäne und Reisewarnungen usw. reagieren werden. Jetzt wurden schon 2x derartige Maßnahmen als undurchschaubares Stückwerk übers Knie gebrochen. Ein drittes Mal sollte man sich nicht überraschen lassen.
Mein Tipp wäre, dass man das Ganze unabhängiger von den Zahlen laufen lässt, damit Planungssicherheit herrscht. Es gibt aktuell viele Fälle, aber die Zahlender Intensivfälle sind stark abgeflacht, Todeszahlen gehen quasi gegen Null. Mediziner können besser mit dem Virus umgehen und Betroffene mit einem akuten Fall werden eh direkt isoliert. Das ist gut so und muss auch weiterhin so geschehen. Nur deshalb sind die Fälle meiner Meinung nach auch nicht mehr so akut.
Man muss sich, so mein Tipp, einfach an ein paar Hygieneregeln halten, hier und dort Kontaktdaten hinterlassen und Fesitvals etc. werden nicht ganz so stattfinden können, wie vor nem Jahr.
Aber sobald jetzt jeder 2. mit nem Husten ums Eck kommt, was im Herbst/Winter normal ist, wird man merken, dass der Aufwand der aktuell betrieben wird, in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Che für den Beitrag (Insgesamt 2):
WackelPuddingchristopher91


Benutzeravatar
Pancho
Olymp (2917m)
Beiträge: 2953
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1888 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 30.09.2020 - 11:15

NeusserGletscher hat geschrieben: 30.09.2020 - 10:43 Vitamin D kann durchaus bei einer Überdosierung zu massiven Problemen führen. Und ohne die parallele Einnahme von K2 beschleunigt es den Abbau von Knochensubstanz und beschleunigt arterielle Verkalkung, so weit ich mich erinnere. Daher würde ich bei der Einnahme von Vitamin D in hohen Dosen regelmässig den den Blutwert bestimmen lassen.
Ich würde vor allem keine vom extremo im AF veröffentlichte Therapie an mir durchführen... 8O
„Wenn ich wüsste, dass morgen die Skisaison abgesagt wird, würde ich heute meine Ski wachsen.“

Den Missbrauch von bekannten Zitaten stoppen!!!

Sehenswerte Einschätzung zur Corona-Pandemie

Benutzeravatar
Pistencruiser
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2687
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 960 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pistencruiser » 30.09.2020 - 11:29

NeusserGletscher hat geschrieben: 30.09.2020 - 09:45 @Pistencruiser: Brauchst Du wirklich eine Verschwörungstheorie um Dir vorzustellen, dass in den Chefetagen der Konzerne die Sektkorken knallen, wenn die Politik Milliarden für ein Produkt locker macht, welches erst noch entwickelt werden muss und dessen Wirksamkeit am Ende nicht einmal feststeht?
Nein, dass bestreite ich nicht, halte aber Deine - mit Deiner Aussage verbundene Konnotation - dass eine Impfung verzichtbar wäre, wenn sich nur alle ein paar Vitaminpillen einwerfen würden, gelinde gesagt für Käse. :rolleyes:

Und ja, ich supplementiere sogar hochdosiert Vitamin D - aber nicht erst seit Corona....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pistencruiser für den Beitrag:
Pancho
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Ralf321
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 810
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Ralf321 » 30.09.2020 - 11:35

Che hat geschrieben: 30.09.2020 - 10:44 Zeigt aber eindeutig, dass die Situation mit Rückreisen etc. schon sehr kompliziert ist.
Ich bin mir recht sicher, dass die Diskussionen hier, wie das dann in der Hauptsaison aussehen soll, komplett überflüssig sind, da sich bis dahin eh wieder alles geändert haben wird.

Ja so sehe ich das auch da die Neuregelung ja frühstens am 1. November kommen soll. Und alle noch schön in die Herbstferien können. Und was dann kommt weis ja noch keiner. Und ob dann der Arbeitgebenr auch mitmacht, zb nicht Akzeptieren der 48h Regelung usw, weis man auch erst dann. Planen und vorabbuchen werden die meisten nicht denn das kann gut daneben gehen.

Benutzeravatar
Siedler
Massada (5m)
Beiträge: 98
Registriert: 29.01.2012 - 15:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Siedler » 30.09.2020 - 12:55

NeusserGletscher hat geschrieben: 30.09.2020 - 09:45 @Pistencruiser: Brauchst Du wirklich eine Verschwörungstheorie um Dir vorzustellen, dass in den Chefetagen der Konzerne die Sektkorken knallen, wenn die Politik Milliarden für ein Produkt locker macht, welches erst noch entwickelt werden muss und dessen Wirksamkeit am Ende nicht einmal feststeht? Reichen Dir dazu nicht Lebenserfahrung und der gesunde Menschenverstand?
Manchmal ist aber die Lebenserfahrung hinderlich, da veraltet. :lol: Und Sekt gibst bei uns schon lange nicht mehr. Alkoholverbot :rolleyes:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3825
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 2186 Mal
Danksagung erhalten: 993 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von GIFWilli59 » 30.09.2020 - 15:16

Dafür gibt es doch längst Lösungen :wink: : https://www.google.de/shopping/product/ ... bEQAvD_BwE

Und was die Sache Vitamin-Präparat vs. Impfstoff angeht: Beim Impfstoff hat man hohe Entwicklungskosten und weiß nicht mal, was nachher dabei rauskommt.
Beim Vitamin-Präparat wird man keine hohen Preise erzielen können, aber hat dafür auch nur geringe Produktionskosten. Ich sehe nicht, warum man das aus betriebswirtschaftlicher Sicht zurückhalten sollte...

j-d-s
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3808
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von j-d-s » 30.09.2020 - 15:56

Ich habe im Moment die große Befürchtung, dass im Zeitraum 30. Dezember bis 10. Januar die Fallzahlen stark ansteigen könnten: Es ist Weihnachten, und da trifft man typischerweise die Verwandten (also nicht unbedingt am Heiligabend, aber am Christtag und dem Stephanitag ist das ja bei vielen Familien üblich), wo sie auch wohnen mögen, und dann kommt ne Woche später Silvester mit diversen Feierlichkeiten.

Das wird besonders in Regionen, wo man besonders hart und schnell reagieren will, problematisch. (Ich meine damit: In Frankreich oder Spanien, wo man jetzt schon ziemlich hohe Zahlen hat und trotzdem keinen Lockdown macht, ist meiner Meinung nach auch bei einem neuerlichen Anstieg nicht mit einem neuen Lockdown zu rechnen. Aber bei einem Söder habe ich die ernste Befürchtung, dass er gleich wieder einen Lockdown macht, wenn Bayern auf Werten wie Spanien oder Frankreich ist.)

Und trotzdem denken die Söders dieser Welt oft nur von 12 bis Mittag: So wie man Konzepte für den Schulneustart nach dem Sommerferien erst eine Woche vor Schulbeginn entwickelte, so wird man auch völlig überrascht sein, dass an Weihnachten tatsächlich viele Menschen zu ihren Verwandten reisen und sie besuchen. Und dann an Silvester noch Menschen feieren. Oder man merkt es am 3. Advent, dass Weihnachten vor der Tür steht und das auch in Bezug auf Corona eine Rolle spielen könnte...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor j-d-s für den Beitrag:
Kamikatze
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF
Saison 20/21 [0]: ...


Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4981
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 30.09.2020 - 16:39

NeusserGletscher hat geschrieben: 30.09.2020 - 10:43 Vitamin D kann durchaus bei einer Überdosierung zu massiven Problemen führen. Und ohne die parallele Einnahme von K2 beschleunigt es den Abbau von Knochensubstanz und beschleunigt arterielle Verkalkung, so weit ich mich erinnere. Daher würde ich bei der Einnahme von Vitamin D in hohen Dosen regelmässig den den Blutwert bestimmen lassen.
Aber nicht bei den Dosen welche in Spanien verwendet wurden auf die kurze Zeit. Dazu scheint es vor allem bei Frauen kritischer zu sein. Gab dazu vor kurzem eine Veröffentlichung einer Langzeitstudie und nur bei Frauen traten Probleme auf, nicht bei Männern (Dosis war aber gleich)
Die Empfehlung der EU ist auf jeden Fall sehr niedrig, damit gibt es einige Personen die trotzdem noch Mangel haben.

Dazu könnte es gut sein, dass bei supplementation von calcifediol diese Problematik eh nicht relevant ist, da es ja schon die umgewandelte Form ist.

Wenn man wochenlang über der empfohlenen Dosis supplementiert kann ein Test aber sicher nicht schaden.

Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2389
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2380 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 30.09.2020 - 16:57

Dann erhöhe ich lieber neben Sonnenbaden den Konsum gewisser Fischarten :wink: , muss ja nicht Lebertran sein 8) :lol:
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1448
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 966 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Bergwanderer » 30.09.2020 - 18:58

icedtea hat geschrieben: 30.09.2020 - 16:57 Dann erhöhe ich lieber neben Sonnenbaden den Konsum gewisser Fischarten :wink: , muss ja nicht Lebertran sein 8) :lol:
Enthält nun Riesling oder Spätburgunder mehr Vitamin D ... ? :wink: 8)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergwanderer für den Beitrag (Insgesamt 4):
icedteaGIFWilli59PanchoFlorian86

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 669
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von scratch » 30.09.2020 - 19:57

NeusserGletscher hat geschrieben: 30.09.2020 - 09:21...
Vitamin D wird schon lange vor Corona als Mittel diskuitiert, welches Häufigkeit und Verlauf von Infektionskrankheiten abschwächen soll. Es hat für die Industrie nur einen ganz entscheidenden Nachteil: Es ist so spottbillig, dass sich teure Studien dafür nicht lohnen und man damit kein Geschäft machen kann.
...
https://www.higgs.ch/mangel-macht-gewinn/32384/
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... hs-Prozent
...

Dazu kostet bei uns eine Bestimmung des Vitmanin D-Gehalts im Blut so um die 30€ (für gesetzlich Versicherte). Um die Dosis richtig bestimmen zu können, muss man ja regelmäßig untersuchen.

Ist zwar jetzt etwas am Thema vorbei, aber es wurden ja schon viele "Grenzwerte" sehr kontrovers diskutiert. Es gab mal vor paar Jahren eine sehr interessante Doku über die Blutdruckwerte und wer wie was verdient, wenn man die Referenzwerte etwas anpasst und daraufhin plötzlich sehr viele Menschen "krank" sind. Ob es dann medizinisch überhaupt relevant ist, spielt leider anscheinend nicht immer die größte Rolle, wenn damit sehr viel verdient werden kann.

Von dem her finde ich, dass an solchen "Nahrungsergänzungsmitteln" sehr wohl viel und sehr leicht verdient werden kann (keine Forschung nötig, günstig bei der Produktion, leichter Vertrieb z.B. über Supermarkt). Mich wundert es, dass uns nicht schon das gute alte Grander-Wasser als Wundermittel gegen Corona aufgetischt wurde.

Ich will damit keineswegs sagen, dass an der Vitamin D-Geschichte nichts dran sein könnte. Aber jetzt alle Menschen vorsichtshalber auf Verdacht damit voll zu pumpen halte ich für nicht seriös. Bei nachgewiesenen Mangel finde ich es völlig OK, vor allem wenn es im Zuge einer positiven Coronaerkrankung festgestellt wird. Allerdings immer in Abstimmung mit einem Arzt, der sich auch die Werte regelmäßig ansieht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor scratch für den Beitrag (Insgesamt 3):
icedteaPanchoOliver.O

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4981
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 30.09.2020 - 22:11

Es ist ja bekannt das in Europe selbst im Sommer 30 Prozent Mangel haben, im Winter an die 60 Prozent.
Und wenn es in Grundnahrungsmittel beigemischt wird, ist es sehr günstig, wird ja in einigen Ländern schon gemacht, etwa Norwegen und Finnland. Beides Länder die trotz eher geringen Maßnahmen wenig Tote hatten.

Nach der Studie aus Spanien - müsst es bei Einweisung ins Krankenhaus wegen Coronavirus auf jeden Fall die Standardtherapie sein. Außer jemand behauptet die Studie wäre gefälscht - aber eindeutiger geht es einfach nicht.
Und im Prinzip müsste bei jedem positivem Test sofort auch ein Test auf Vitamin D Level gemacht werden - und dann bei Mangel (aber Achtung - zahlen aus USA zeigen ja das der Grenzwert etwa doppelt so hoch angesetzt werden muss wie derzeit) sofort Supplementation (bei Risikopatienten mit Calcifediol - was glaube ich nur per Injektion geht, bei anderen halt als Nahrungsergänzungsmittel - wobei das halt 7-10 Tage braucht um richtig anzuschlagen - vs Calcifediol quasi sofort). Und wer positiv getestet wird - sollte sich halt mal ordentlich in die Sonne haun über Mittags (einen ganz leichten Sonnenbrand würde ich da sogar riskieren wenn sonst wenig in Sonne gewesen die Wochen zuvor außer Gesicht/Arme was etwas wenig ist).

Und dann schauen wir mal ob Covid-19 so behandelt überhaupt noch Probleme macht - die auch nur irgendwie die derzeitigen Maßnahmen rechtfertigen. IMHO definitiv nein.
So wenig draußen an der Sonne wie derzeit waren die Menschen eigentlich nie - das kam erst mit der Industriegesellschaft. Zuvor als die meisten Menschen draußen gearbeitet haben - war man viel mehr in der Sonne... Und grad in heißen Ländern ist man dank Klimaanlagen ja noch weniger draußen.
Zuletzt geändert von extremecarver am 30.09.2020 - 22:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Neandertaler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 685
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 745 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Neandertaler » 30.09.2020 - 22:20

So, jetzt wird genau passend zur Jahreszeit die ganze Sch..... ordentlich aufgerührt. Unter Beobachtung der internationalen Presse wird jetzt ermittelt, wer was wann nicht richtig gemacht hat.
Österreich
Ermittlungen gegen vier Verdächtige nach Corona-Ausbruch in Ischgl
Wie konnte Ischgl zum Corona-Hotspot werden? Die Behörden konzentrieren sich nun auf vier Personen, die Corona-Verordnungen womöglich nicht korrekt umsetzten. Darunter ist offenbar auch der Bürgermeister.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... d8abb1496b
Ich will jetzt aber zwei Sachen nicht:
1. Es wird ein Bauernopfer gesucht und der Welt vorgeführt
2. Alle, die Schuld tragen könnten sind leider nicht in Österreich so wie das bei der Sache in Kaprun war.

Beides darf nicht sein und bringt keinen weiter.

Wenn man jetzt noch darüber nachdenkt, das Harisch und Freunde einen drei Wochen langen Lookdown fördern um ihr Geschäft zu retten wird es eigentlich erst richtig eklig.
„Bin für Lockdown vor Winter“
„Unter den momentanen Umständen ist eine Wintersaison in Tirol nicht vorstellbar, da ist Aufsperren sinnlos“, schlägt Multi-Tourismusunternehmer Christian Harisch (hat in Tirol zwölf Betriebe) Alarm.

Die Reisewarnungen aus verschiedenen Ländern, vor allem jene aus Deutschland, müsse weggebracht werden. Deutschland werde künftig zurückkehrende Urlauber aus Ländern mit Reisewarnung Urlauber fünf Tage in Quarantäne schicken, egal ob sie einen negativen Corona-Test mitbringen oder nicht.

Die Infektionszahlen in Tirol müssten mit aller Gewalt nach unten gebracht werden, zudem brauche es Gespräche auf höchster Ebene mit Deutschland. Wenn die Zahlen nicht bald klar nach unten zeigen, müsse Tirol im November einen dreiwöchigen Lockdown verhängen, um einen Kollaps im Tourismus zu verhindern, verlangt Harisch.
https://www.tt.com/artikel/17385263/rei ... cht-vorbei
Besonders der Herr Harisch, wer sich Mal kundig machen will:
JETZT NEU: INFOS ZU FIRMENVERFLECHTUNGEN!
Unter finden Sie weiterführende Informationen zu Beteiligungen von Firmen und Personen.
Nachfolgende Informationen werden von Creditreform, Europas größter Wirtschafts­auskunftei, zur Verfügung gestellt.

Harisch Hotel GmbH (Weisses Rössl)

Bichlstr. 5
6370 Kitzbühel

Firmenbuchnummer:
FN 282592 b

UID-Nummer:
ATU62822315

Beginndatum der Rechtsform:
2006-08-25

Tätigkeitsbeschreibung:
5-Sterne-Hotel "Weisses Rössl" mit 45 Zimmern, Hotelrestaurant, Wellnessbereich mit Saunen, Dampfbädern, Laconium, Duftgrotte und Indoor-Pool; Tagungsraum.
Handelnde Personen:

Geschäftsführer
Herr Dr. Harisch Christian
Privatperson
alleinvertretungsberechtigt

Gesellschafter
Firma KBH Beteiligung und Beratung GmbH
Ges.m.b.H.
Anteil: 99,00%

Gesellschafter
Herr Dr. Harisch Christian
Privatperson
Anteil: 1,00%

Beteiligungen von Harisch Hotel GmbH (Weisses Rössl):

Gesellschafter
Harisch F & B GmbH
Anteil: 75,00%

Gesellschafter
Harisch Service GmbH
Anteil: 100,00%

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit.

Wirtschaftsauskünfte / Firmenbuch-Informationen zu
Herr Dr. Harisch Christian
Nachfolgende Informationen werden von Creditreform, Europas größter Wirtschafts­auskunftei, zur Verfügung gestellt.
Diese basieren auf den Daten des österreichischen Firmenbuches und weiteren Quellen.
Funktionen von Herr Dr. Harisch Christian:

W & H Dentalwerk Bürmoos GmbH
Aufsichtsrat

HRDB Immobilien GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Lanserhof GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

GHL Beteiligung und Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Herbert Günther Wohnbau GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Beteiligung und Beratung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

KBH Beteiligung und Beratung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

OSE Vermietung und Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Insendo Management- und Projektierungs-GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

FB Vermietung und Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

RH Wohnbau GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CHC Hauserrichtung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CYTA-Errichtungs- und Management GmbH & CO KG (Cyta)
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Hotel GmbH (Weisses Rössl)
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CH Hotel Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Jet Invest GmbH & Co KG
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Larissa Projektentwicklung GmbH
Geschäftsführer
gemeinsam vertretungsberechtigt

RK Errichtungs- und VermietungsGmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Sonnbühel Gasthaus GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CT Investment GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
CT Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CT Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Hillside Entwicklung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Kochau Wohnbau GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Westend Five Immobilien GmbH
Geschäftsführer
gemeinsam vertretungsberechtigt

LHM Management GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
Harisch Gasthaus GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Christian und Maria Harisch GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

SAD Hotel GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch F & B GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Sales GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

HRP Beteiligung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Service GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

LB Hotel GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

H + H Gastronomie GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

kulMAX GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Realverwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Rutter Center Management GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

NKV Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

NKV Vermietung GmbH & Co KG
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Rutter Leasing GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Rutter Retail GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Sonnbühel Beteiligung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

KGE Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Sonnbühel Alpin Ressort GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Sonnbühel Alpin Ressort GmbH & Co KG
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Quaderna Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

HHB Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
EOLI Beteiligung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

LV Errichtung und Vermietung GmbH
Geschäftsführer
gemeinsam vertretungsberechtigt

AMV Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
GU Service GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Immobilieninvest GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

M4 Investment GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
M4 Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

MFITNESS GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

GU Management GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

CEA Investment GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
CEA Beteiligung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Born to fly GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
NKV Wohnbau GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Garagenkönig GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
RHGOW Projektentwicklung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

NKV Wohnbau GmbH & Co KG PRO
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

NKV Wohnbau GmbH & Co KG TABOR
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
Q2 Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

TBR Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
SRG Invest GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

WEPA Vermietung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

HRDB Immobilien GmbH & Co KG
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

OIT Kauf und Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

JS Verwaltung GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch & Partner Rechtsanwälte GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Beteiligung und Beratung GmbH & Co Objekt 1 KG
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Jet Invest GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt
Retail Partner GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

DCA Invest GmbH
Geschäftsführer
alleinvertretungsberechtigt

Harisch Beteiligung und Beratung GmbH
Gesellschafter
Anteil: 2,78%

RH Wohnbau GmbH
Gesellschafter
Anteil: 1,00%
Harisch Hotel GmbH (Weisses Rössl)
Gesellschafter
Anteil: 1,00%

Jet Invest GmbH & Co KG
Gesellschafter
Anteil: € 18.000,00

SAD Hotel GmbH
Gesellschafter
Anteil: 100,00%

Harisch & Partner Rechtsanwälte GmbH
Gesellschafter
Anteil: 95,14%

Harisch Beteiligung und Beratung GmbH & Co Objekt 1 KG
Gesellschafter
Anteil: € 32.000,00

Jet Invest GmbH
Gesellschafter
Anteil: 50,00%

Dr. Christian Harisch e.U., Hotel Schwarzer Adler
Inhaber

Jet Invest GmbH & Co KG
Kommanditist
Anteil: € 15.000,00

NKV Vermietung GmbH & Co KG
Kommanditist
Anteil: € 1.000,00

NKV Wohnbau GmbH & Co KG PRO
Kommanditist
Anteil: € 500,00

NKV Wohnbau GmbH & Co KG TABOR
Kommanditist
Anteil: € 30,00

Harisch Beteiligung und Beratung GmbH & Co Objekt 1 KG
Kommanditist
Anteil: € 10.000,00

AWE PRIVATSTIFTUNG
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

Zeno Privatstiftung
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

JOSTRA Privatstiftung
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

Anton Pletzer Privatstiftung
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

TRAPP PRIVATSTIFTUNG
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

Mona Lisa Privatstiftung
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

PM Privatstiftung
Vorstand
gemeinsam vertretungsberechtigt

https://www.firmenabc.at/harisch-hotel- ... oessl_BQWB (ein wenig weiter unten den Herrn Dr. Harisch anklicken.)
Wenn man das so sieht , kann man schon mal den Überblick verlieren. Deswegen, Herr Harisch, denken sie Mal an jene die am Geldende immer noch ein paar Tage Monat übrig haben. Die werden sie verfluchen wenn da wieder drei Wochen zu Hause zu bleiben ist damit ihr Geschäft weiter geht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neandertaler für den Beitrag (Insgesamt 2):
SkitobiOliver.O
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity


Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3825
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 2186 Mal
Danksagung erhalten: 993 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von GIFWilli59 » 30.09.2020 - 22:43

Vielleicht einfach kurzfristig Österreich an Deutschland anschließen, dann gibt es das "Risikogebiet Österreich" nicht mehr und die Wintersaison ist gerettet. ;-)
Maut bräuchten die Ösis dann auch keine zahlen, wenn es mal soweit käme...

Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 651
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 849 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Schusseligkite » 30.09.2020 - 22:56

Die Infektionszahlen in Tirol müssten mit aller Gewalt nach unten gebracht werden...
sieht für mich nicht so aus, als versucht man das. Obwohl...wenn man das genau liest...Er sagt ja nicht, dass die Zahlen jetzt runtersollen. Sondern zur Wintersaison.

Nachdem ich sehe, wie u.a. Sölden für sein tolles Hygienekonzept * wirbt, sollen die Zahlen vielleicht erstmal weiter rauf, damit man einen „Lockdown“ rechtfertigen kann.

*1 Meter Abstand (überall sonst gelten 1,50 bis 2 Meter und die werben mit einem Meter). Und voll besetzte Gondeln- weil der Gesetzgebeber nichts anderes vorschreibt.
Vielleicht könnten sie noch spezielle, besonders atmungsaktive Masken erlauben. Mit Luftlöchern oder so. Oder man lässt das mit den Masken ganz, schließlich kann man in der Gondel ja lüften.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schusseligkite für den Beitrag (Insgesamt 2):
flamesoldierOliver.O

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2639
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von NeusserGletscher » 01.10.2020 - 08:37

Zum Einsatz von klinisch nicht erprobten Mitteln gegen Corona gibt es einen Leserbrief eines Mediziners. Seiner Meinung nach hat vor allem der Einsatz von Hydroxychloroquin, Remdesivir und anderen Medikamenten in Ländern wie Italien viele Todesopfer gefordert.
Wer seine Freiheit aufgibt um mehr Sicherheit vor Infektionen zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7488
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 01.10.2020 - 10:41

NeusserGletscher hat geschrieben: 01.10.2020 - 08:37 Zum Einsatz von klinisch nicht erprobten Mitteln gegen Corona gibt es einen Leserbrief eines Mediziners. Seiner Meinung nach hat vor allem der Einsatz von Hydroxychloroquin, Remdesivir und anderen Medikamenten in Ländern wie Italien viele Todesopfer gefordert.
Was ist das, ein niedergelassener Internist (= Hausarzt)? Zudem noch einer, der offensichtlich als populistischer Corona-Skeptiker bekannt ist (man google den Namen)?

Woher will der Wissen, dass man in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern „zurückhaltend“ therapiert hat? Wann war der zuletzt in einem deutschen Krankenhaus?

Völlig wertloser Meinungsbeitrag, ist nicht mal ne Expertenmeinung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pilatus für den Beitrag (Insgesamt 5):
PanchoGIFWilli59Pistencruiserflamesoldierwmenn

Benutzeravatar
Pancho
Olymp (2917m)
Beiträge: 2953
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1888 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 01.10.2020 - 11:37

Da hat unser NeusserGletscher mal wieder ne echte Perle aufgetan...
Covid-19 sei eine selbstlimitierende Krankheit, eine Schnupfen-, eine Hustenkrankheit. Die geht weg, wenn Sie mit heißem Wasser inhalieren.“
Quelle:
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/vie ... 01321.html

Die Leute auf den Intensivstationen und mit bleibenden Schäden müssen das unbedingt erfahren!
Sie leiden unnötig, nur weil sie kein Wasser inhalieren...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pancho für den Beitrag (Insgesamt 9):
NeandertalerPilatusJensFlorian86GIFWilli59PistencruiserOliver.Oflamesoldierwmenn
„Wenn ich wüsste, dass morgen die Skisaison abgesagt wird, würde ich heute meine Ski wachsen.“

Den Missbrauch von bekannten Zitaten stoppen!!!

Sehenswerte Einschätzung zur Corona-Pandemie

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 881
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 897 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Skitobi » 01.10.2020 - 15:17

Ich brauche mal einen Coronaregelexperten.

Ich habe gerade eine Regel in diversen österreichischen Medien gefunden, nachdem eine Ausnahme der Quarantäneverpflichtung für familiäre Besuche gilt.
z.B. ORF: https://orf.at/stories/3182759/

Das bezieht sich wohl auf die bayrische Regelung §1 (2)-6.

In den hessischen Regeln kann ich dazu nichts finden. Gilt das also wirklich nur für Bayern? Damit wäre ich dann jetzt auf unbestimmte Zeit in Tirol "gefangen" und kann nicht nach Fulda - genial. Mal schauen ob sich das vor Weihnachten noch ändert, ich glaube ja nicht.


Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2389
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2380 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von icedtea » 01.10.2020 - 15:23

Hallo Skitobi,

in der Tat sind mir in den hessischen Verordnungen die Ausnahmen wegen Verwandten, 48h usw., die es in Bayern zu geben scheint, nicht bekannt. Ansonsten gilt u.a. folgendes:
Ausgenommen davon sind Einreisende, die ein ärztliches Zeugnis vorweisen können, für das maximal 48 Stunden vor Einreise ein PCR-Test durchgeführt wurde und das bescheinigt, dass keine Infektion mit dem SARS-CoV-2 vorliegt. Ein negativer PCR-Test ist als ärztliches Zeugnis ausreichend. Einreisende sind dann von den Quarantänebestimmungen befreit.
Auch nach Einreise aus einem Risikogebiet kann ein negatives ärztliches Zeugnis die Quarantäneregelung aufheben. Auch hier stellt ein negativer PCR-Test einen ausreichenden Nachweis dar. Dieser ist nur dann kostenlos, wenn er binnen 10 Tagen nach Einreise durchgeführt oder vom öffentlichen Gesundheitsdienst veranlasst wird.
Bitte beachten Sie: Einreisende aus Risikogebieten sind verpflichtet auf Aufforderung ein ärztliches Zeugnis vorweisen zu können. Ausreichend hierfür ist das Laborergebnis eines PCR-Test. Falls dieser nicht bereits bei Einreise vorgewiesen werden kann, müssen Einreisende ggf. eine Testung dulden.
Zitat aus der von dir verlinkten Website des Landes Hessen.

Deshalb werden wir ab Samstag im Urlaub von Lindau aus auf Besuche in Vorarlberg verzichten :(
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

NeusserGletscher
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2639
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 262 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von NeusserGletscher » 01.10.2020 - 17:43

Pancho hat geschrieben: 01.10.2020 - 11:37 Da hat unser NeusserGletscher mal wieder ne echte Perle aufgetan...
Covid-19 sei eine selbstlimitierende Krankheit, eine Schnupfen-, eine Hustenkrankheit. Die geht weg, wenn Sie mit heißem Wasser inhalieren.“
Quelle:
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/vie ... 01321.html

Die Leute auf den Intensivstationen und mit bleibenden Schäden müssen das unbedingt erfahren!
Sie leiden unnötig, nur weil sie kein Wasser inhalieren...
Hast Du Dir das komplette Interview angeschaut?
Wer seine Freiheit aufgibt um mehr Sicherheit vor Infektionen zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3661
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Theo » 01.10.2020 - 18:35

Pilatus hat geschrieben: 01.10.2020 - 10:41
NeusserGletscher hat geschrieben: 01.10.2020 - 08:37 Zum Einsatz von klinisch nicht erprobten Mitteln gegen Corona gibt es einen Leserbrief eines Mediziners. Seiner Meinung nach hat vor allem der Einsatz von Hydroxychloroquin, Remdesivir und anderen Medikamenten in Ländern wie Italien viele Todesopfer gefordert.
Was ist das, ein niedergelassener Internist (= Hausarzt)? Zudem noch einer, der offensichtlich als populistischer Corona-Skeptiker bekannt ist (man google den Namen)?

Woher will der Wissen, dass man in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern „zurückhaltend“ therapiert hat? Wann war der zuletzt in einem deutschen Krankenhaus?

Völlig wertloser Meinungsbeitrag, ist nicht mal ne Expertenmeinung.
Was der sagt ( ich habe bewusst werden den Namen gegoogelt noch den Artikel gelesen ) darf jetzt einfach wieder nicht wahr sein nur weil er auf der anderen Seite steht, oder was?
Wenn aber einer mit noch weniger Fachwissen und gleichzeitig als Corona-Turbo bekannter Irgendwasstudierter ( ja, auch deren gibt es ) sich für z.B. ein Maskenobligatorium im Freien ausspricht so hat man dem ohne nachzufragen und ganz speziell ohne nachzudenken einfach zu glauben nur weil er vermeindlich auf der richtigen Seite steht, oder was?

Sorry, aber genau solche Antworten lassen das Vertrauen gegenüber denen wo das sagen haben und ihrer Berater ins bodenlose sinken.
Da wird gar nicht erst darüber nachgedacht ob eine Aussage richtig sein könnte und wenn sie richtig wäre dürfte es ja eh nicht sein, etc.
Also entweder wird jetzt hier der Beweis ( nicht irgend eine Meinung oder die Darstellung irgend eines Unwissenden ) erbracht dass der zitierte Herr falsch liegt, ansonsten muss man davon ausgehen dass er recht hat und bis dahin gilt die Devise: Im Zweifel für den Angeklagten.
Che hat geschrieben: 30.09.2020 - 11:05
Jan Tenner hat geschrieben: 30.09.2020 - 10:55 Das sehe ich auch so! Die jetzige Welle wird auch erstmal wieder abflachen. Hoffentlich.
Allerdings könnte man schon verlangen, dass Politik und Verwaltung für einen dritten Schwung an steigenden Neuinfektionen, der ja auch mitten in der Skisaison stattfinden kann, mit einheitlicheren und verständlicheren Maßnahmen zu Quarantäne und Reisewarnungen usw. reagieren werden. Jetzt wurden schon 2x derartige Maßnahmen als undurchschaubares Stückwerk übers Knie gebrochen. Ein drittes Mal sollte man sich nicht überraschen lassen.
Mein Tipp wäre, dass man das Ganze unabhängiger von den Zahlen laufen lässt, damit Planungssicherheit herrscht. Es gibt aktuell viele Fälle, aber die Zahlender Intensivfälle sind stark abgeflacht, Todeszahlen gehen quasi gegen Null. Mediziner können besser mit dem Virus umgehen und Betroffene mit einem akuten Fall werden eh direkt isoliert. Das ist gut so und muss auch weiterhin so geschehen. Nur deshalb sind die Fälle meiner Meinung nach auch nicht mehr so akut.
Man muss sich, so mein Tipp, einfach an ein paar Hygieneregeln halten, hier und dort Kontaktdaten hinterlassen und Fesitvals etc. werden nicht ganz so stattfinden können, wie vor nem Jahr.
Aber sobald jetzt jeder 2. mit nem Husten ums Eck kommt, was im Herbst/Winter normal ist, wird man merken, dass der Aufwand der aktuell betrieben wird, in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.
Komisch, wenn ich so was in der Art ( gilt für den zitierten Beitag und die Antwort ) geschrieben habe gab es bisher immer unverzüglich von irgendwem eines aufs Dach und hier gibt es sogar Danksagungen.
Das muss man jetzt nicht zwingend nachvollziehen können.

Tyrolens
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1594
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Tyrolens » 01.10.2020 - 18:38

Wenn dir, wie uns allen derzeit, das Wasser bis zum Hals steht, machst du alles, was irgendwie helfen könnte und noch einiges mehr. Das kennt man Risikominimierung; scheint es im Leben einiger nicht zu geben.

In Tirol ist übrigens Grippe Impfstoff nicht mal mehr für medizinisches Personal verfügbar. Wir haben nun über Schleichwege in Deutschland gekauft. So weit sind wir.

Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3661
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Theo » 01.10.2020 - 19:58

Wenn dir, wie uns allen derzeit, das Wasser bis zum Hals steht, machst du alles, was irgendwie helfen könnte und noch einiges mehr. Das kennt man Risikominimierung; scheint es im Leben einiger nicht zu geben.
Es kommt aber dann für einige auch immer wieder darauf an wer was gesagt oder getan hat. Wenn es von einer gewissen Personengruppe kommt ist es Risikominimierung, wenn die genau gleiche Sache von einer anderen Personengruppe kommt ist es eine katastrophale Fehleinschätzung.
Derzeit werden oft willkürlich Sachen verdreht nur weil einigen gewisse Personen oder Gruppierungen nicht in den Kram passen, andere dürfen Fehler machen wie oft sie wollen und werden sowieso jedes mal Heilig gesprochen.
Wenn zwei das gleiche tun ist es nicht immer dasselbe. Bravo.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag (Insgesamt 2):
NeusserGletschervetriolo

Benutzeravatar
Che
Brocken (1142m)
Beiträge: 1152
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 746 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Che » 01.10.2020 - 20:25

Theo hat geschrieben: 01.10.2020 - 18:35 Komisch, wenn ich so was in der Art ( gilt für den zitierten Beitag und die Antwort ) geschrieben habe gab es bisher immer unverzüglich von irgendwem eines aufs Dach und hier gibt es sogar Danksagungen.
Das muss man jetzt nicht zwingend nachvollziehen können.
Nö, das stimmt nicht.
Der Unterschied ist eben, dass das Thema nicht einfach ist. Ich schreibe nirgends: „man muss“,“es gibt keine Alternative“, „die machen alles Kacke“, etc.
Ich kann meine Meinung haben und trotzdem vollstes Verständnis für das Handeln der Politik zeigen. Das kann sogar komplett konträr sein. Und eben genau da liegt der Unterschied in unseren Posts. Ob es in diese Richtung gehen wird, ist auch nur eine Vermutung/Hoffnung ins Blaue hinein. Wir werden sehn.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Che für den Beitrag:
Florian86


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast