Coronavirus 2019-nCoV

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Neandertaler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 685
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 745 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Neandertaler » 28.10.2020 - 19:57

Spruch des Tages:
Stand: 19:21 Uhr „Wir sind eine Solidaritätsgesellschaft und kein Egoland“, so Söder.https://www.welt.de/vermischtes/live218 ... oland.html
Wo befindet sich der Notausgang? Wie komme ich hier raus? Schauen war Mal, wie lange diesmal die södersche Solidarität anhält. Immerhin ist das Zitat jetzt, am 28. Oktober 2020 um 19.56 schon 35 Minuten alt. So viel Konstanz habe ich ihm nicht zugetraut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neandertaler für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91molotov
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity


MarcB96
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von MarcB96 » 28.10.2020 - 20:15

Pancho hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:53
MarcB96 hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:29 Ich fänd ja mal interessant, ob es zu den früheren Coronavirusausbrüchen (SAR, MERS zb.) Statistiken oder Verlaufsgrafiken gibt. Wenn das jetzige "neue" Virus so nah verwandt ist, müsste es doch möglich sein, aus der SARS- und MERS-Pandemie Rückschlüsse zu ziehen, wie das Virus zu bestimmten Jahreszeiten reagiert.
Die genannten haben soweit ich weiß den ersten Sommer nicht überlebt (?), also doch nicht wirklich vergleichbar.
SARS soll, wenn man dem Internet glaubt, 2 Jahre mehr oder weniger gewütet haben und dann weitgehend verschwunden sein (Auch wenns laut dem Artikel https://www.rnd.de/gesundheit/lungenseu ... 7HJ7U.html wohl noch zu vereinzelten Fällen kommt). MERS scheint auch noch nicht ganz verschwunden zu sein (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... verhindert, weil davon geredet wird, dass "Es müsse mehr getan werden, um die Zirkulation von MERS-CoV in Drome­daren zu verstehen und um Infektionen beim Menschen zu begrenzen").
Da beide Krankheiten wohl immer noch, wenn auch kaum merklich existieren, müsste es doch möglich sein, diese Viren mit dem aktuellen Virus zu vergleichen, vor allem was das Verhalten des Virus betrifft.

Das versteh ich am wenigsten, dass man vergleichbare Viren (auch, da das aktuelle Coronavirus mit etlichen harmloseren Coronaviren verwandt ist) zwar hat, aber seit Anfang des Jahres behauptet, so etwas hatte man noch nie und statt dahingehend zu forschen macht man einen Zickzackkurs aus "Lockdown - Politiker verkünden, dass wir ja jetzt keinen Lockdown mehr brauchen würden, weil die Wissenschaft mehr weiß als vorher - Maßnahmen fast schon täglich ändern, dass niemand mehr mitkommt - neuer Lockdown (obwohl man ja angeblich neue wissenschaftliche Erkenntnisse hat, wonach ein Lockdown nicht zielführend ist)".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MarcB96 für den Beitrag:
christopher91

MarcB96
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von MarcB96 » 28.10.2020 - 20:18

Neandertaler hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:57 Spruch des Tages:
Stand: 19:21 Uhr „Wir sind eine Solidaritätsgesellschaft und kein Egoland“, so Söder.https://www.welt.de/vermischtes/live218 ... oland.html
Wo befindet sich der Notausgang? Wie komme ich hier raus? Schauen war Mal, wie lange diesmal die södersche Solidarität anhält. Immerhin ist das Zitat jetzt, am 28. Oktober 2020 um 19.56 schon 35 Minuten alt. So viel Konstanz habe ich ihm nicht zugetraut.
Ich würde fast wetten, dass spätestens am Freitag der "für-einheitliche-Regeln-bayerische Führer" eine eigene Pressekonferenz machen wird und deutlich radikalere, eigene Maßnahmen verkünden wird....und wieder auf alles außerhalb von Bayern schimpfen wird, dass es da ja so viel schlechter als in Bayern läuft. :rolleyes:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MarcB96 für den Beitrag:
tobi27

Ralf321
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 810
Registriert: 04.07.2015 - 12:08
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Ralf321 » 28.10.2020 - 20:28

Pancho hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:00
turms hat geschrieben: 28.10.2020 - 18:57 Nach einer Woche Lockdown – Inzidenz im Berchtesgadener Land deutlich über 300er-Marke

Zu früh? Oder sinnlos?
Na dann? Was machen wor? Und warum?
Die Regierung hoftt auf unten 50 pro 100.000 ca am Ende November...
Zu früh für ein Fazit. Dass die Maßnahmen prinzipiell was bringen, haben wir im Frühjahr schon gesehen. Bei so einer kleinen Stichprobe kann es natürlich leicht verfälschende Effekte geben, es wurde ja nicht abgeriegelt.
Ja es dauert mind 14 Tage bis man wohl eine Reaktion sieht. Das heute sind die Werte von vor 2 Wochen. Das kam heute irgendwo. Darum wird ja auch in 14 Tagen und Ende November entschieden wie es weitergeht. Ob es aufgehoben wird oder verlängert. Sehe diesen lockdown schon bis Ende des Jahres.

flamesoldier
Brocken (1142m)
Beiträge: 1203
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2139 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von flamesoldier » 28.10.2020 - 20:47

MarcB96 hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:15
Pancho hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:53
MarcB96 hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:29 Ich fänd ja mal interessant, ob es zu den früheren Coronavirusausbrüchen (SAR, MERS zb.) Statistiken oder Verlaufsgrafiken gibt. Wenn das jetzige "neue" Virus so nah verwandt ist, müsste es doch möglich sein, aus der SARS- und MERS-Pandemie Rückschlüsse zu ziehen, wie das Virus zu bestimmten Jahreszeiten reagiert.
Die genannten haben soweit ich weiß den ersten Sommer nicht überlebt (?), also doch nicht wirklich vergleichbar.
SARS soll, wenn man dem Internet glaubt, 2 Jahre mehr oder weniger gewütet haben und dann weitgehend verschwunden sein (Auch wenns laut dem Artikel https://www.rnd.de/gesundheit/lungenseu ... 7HJ7U.html wohl noch zu vereinzelten Fällen kommt). MERS scheint auch noch nicht ganz verschwunden zu sein (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... verhindert, weil davon geredet wird, dass "Es müsse mehr getan werden, um die Zirkulation von MERS-CoV in Drome­daren zu verstehen und um Infektionen beim Menschen zu begrenzen").
Da beide Krankheiten wohl immer noch, wenn auch kaum merklich existieren, müsste es doch möglich sein, diese Viren mit dem aktuellen Virus zu vergleichen, vor allem was das Verhalten des Virus betrifft.

Das versteh ich am wenigsten, dass man vergleichbare Viren (auch, da das aktuelle Coronavirus mit etlichen harmloseren Coronaviren verwandt ist) zwar hat, aber seit Anfang des Jahres behauptet, so etwas hatte man noch nie und statt dahingehend zu forschen macht man einen Zickzackkurs aus "Lockdown - Politiker verkünden, dass wir ja jetzt keinen Lockdown mehr brauchen würden, weil die Wissenschaft mehr weiß als vorher - Maßnahmen fast schon täglich ändern, dass niemand mehr mitkommt - neuer Lockdown (obwohl man ja angeblich neue wissenschaftliche Erkenntnisse hat, wonach ein Lockdown nicht zielführend ist)".
Du vergleichst hier grade Äpfel mit Birnen. SARS-CoV-1 brachte ca. 10 % der Infizierten um, MERS-CoV ungefähr 1/3 der Infizierten. Beide Viren sind dazu nicht bereits präsymptomatisch infektiös, die Voraussetzungen für eine pandemische Verbreitung sind also wesentlich schlechter als bei SARS-CoV-2.
Der SARS-CoV-1 Ausbruch 2002/2003 entsprang überwiegend in China und einzelne Cluster haben es auf andere Kontinente geschafft, durch gutes Contact-Tracing konnte das aber jeweils eingefangen werden. Da das Virus, anders als das heutige SARS-CoV-2, überwiegend zum Symptom Fieber führt und erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös ist, ließ sich das ganze durch Fieber messen gut in den Griff kriegen.
MERS-CoV hat als Reservoirwirt Dromedare, und das ist bis heute so. Der Kontakt zwischen Menschen und Dromedaren ist im arabischen Raum immer wieder sehr eng, somit ist die Gefahr eines erneuten Überspringens vom Reservoirwirt auf den Fehlwirt durchaus gegeben. Durch die hohe Sterblichkeit breitet sich aber auch MERS ungleich schwerer aus und ist ebenfalls erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös.
Der ganze Mist mit SARS-CoV-2 wäre uns doch kaum so stark um die Ohren geflogen, wenn nicht eine gewisse Menge an Infizierten asymptomatisch oder sehr mild symptomatisch und bereits bis zu 2 Tage vor einem Symptombeginn ansteckend wäre.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flamesoldier für den Beitrag (Insgesamt 4):
Oliver.OTobi-DEwmennGIFWilli59
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7488
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 28.10.2020 - 20:52

In der Schweiz muss man ja sagen sind die Massnahmen weiterhin höchst moderat: https://www.20min.ch/story/diese-neuen- ... 3342012011

Mal schauen wie sich das ganze entwickelt. Sowohl Krankheitsfälle, Hospitalisationen als auch IPS-Aufnahmen verdoppeln sich scheinbar wöchentlich, wobei wir dort wo ich es überblicken kann, doch noch deutlich von den Verhältnissen im März/April entfernt sind. Aber mal schauen, plötzlich gehts vielleicht schnell.

Noch läuft an den meisten Orten das Elektivprogramm, aber in den stark betroffenen Regionen wird dieses auch wieder zunehmend ausgesetzt. Dieses Mal aber ohne Verordnung von oben. Das ist vielleicht gut so, dann kann man sich im Nachhinein wenigstens nicht mehr über den "medizinischen Kollateralschaden" beklagen, welcher anscheinend durch den Lockdown verursacht worden sei.

MarcB96
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von MarcB96 » 28.10.2020 - 20:53

flamesoldier hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:47
Du vergleichst hier grade Äpfel mit Birnen. SARS-CoV-1 brachte ca. 10 % der Infizierten um, MERS-CoV ungefähr 1/3 der Infizierten. Beide Viren sind dazu nicht bereits präsymptomatisch infektiös, die Voraussetzungen für eine pandemische Verbreitung sind also wesentlich schlechter als bei SARS-CoV-2.
Der SARS-CoV-1 Ausbruch 2002/2003 entsprang überwiegend in China und einzelne Cluster haben es auf andere Kontinente geschafft, durch gutes Contact-Tracing konnte das aber jeweils eingefangen werden. Da das Virus, anders als das heutige SARS-CoV-2, überwiegend zum Symptom Fieber führt und erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös ist, ließ sich das ganze durch Fieber messen gut in den Griff kriegen.
MERS-CoV hat als Reservoirwirt Dromedare, und das ist bis heute so. Der Kontakt zwischen Menschen und Dromedaren ist im arabischen Raum immer wieder sehr eng, somit ist die Gefahr eines erneuten Überspringens vom Reservoirwirt auf den Fehlwirt durchaus gegeben. Durch die hohe Sterblichkeit breitet sich aber auch MERS ungleich schwerer aus und ist ebenfalls erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös.
Der ganze Mist mit SARS-CoV-2 wäre uns doch kaum so stark um die Ohren geflogen, wenn nicht eine gewisse Menge an Infizierten asymptomatisch oder sehr mild symptomatisch und bereits bis zu 2 Tage vor einem Symptombeginn ansteckend wäre.
Das mag sein, aber es ist doch trotzdem der gleiche Virenstamm. Also sollte es doch dementsprechend auf Umwelteinflüsse ähnlich reagieren.


christopher91
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6312
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2650 Mal
Danksagung erhalten: 698 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 28.10.2020 - 20:59

TVT hat geschrieben: 28.10.2020 - 19:47
hch hat geschrieben: 28.10.2020 - 18:44
christopher91 hat geschrieben: 28.10.2020 - 18:39 Der Amateursport wird auch mutwillig zu Grabe getragen.
Aber die Profis dürften weiterspielen, das ist doch das wichtigste. Wie sollten die sonst ihre Kinder ernähren. 8O
Mit irgendwas müssen doch die Leute, die nun alle zuhause sitzen müssen, beschäftigt werden :D

Ne im Ernst, du kannst das einfach nicht vergleichen, da Profisportler regelmäßig getestet werden. Hier bei mir in der Gegend sind dagegen wegen Coronafällen mehrere Mannschaften komplett in Quarantäne.

Und das Ende des Amateursports würde ich jetzt auch nicht ausrufen.
Allerdings sollte es im Frühjahr zügig weitergehen, sonst wird es eng. So lang mit wieder erlauben wie letztes Mal ist nicht drin. Vor allem werden sich dann noch mehr Jugendliche abwenden.

Die Saisonfortsetzung hier in Bayern war dann doch einr gute Entscheidung. In anderen Bundesländern herrscht dann nun massiver Zeitdruck.

@Marc: Söder PK ist schon morgen.

MarcB96
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 29.11.2018 - 19:46
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von MarcB96 » 28.10.2020 - 21:06

christopher91 hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:59 @Marc: Söder PK ist schon morgen.
Mir graut es jetzt schon :nein: :naja:
Vor allem frag ich mich, was dann mit dem Lockdown im Rottal passieren soll.....ab dem 2. November hätten wird ja quasi einen doppelten Lockdown.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MarcB96 für den Beitrag (Insgesamt 2):
christopher91Neandertaler

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Ruhpolding
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von baeckerbursch » 28.10.2020 - 21:33

Wollen wir Wetten das der "große Hintergrund" bei der heutigen Entscheidung war, das man die anderen europäischen Länder mit Krankenhauskapazitäten unterstützen kann?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor baeckerbursch für den Beitrag:
Bergwanderer

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7488
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 28.10.2020 - 21:43

baeckerbursch hat geschrieben: 28.10.2020 - 21:33 Wollen wir Wetten das der "große Hintergrund" bei der heutigen Entscheidung war, das man die anderen europäischen Länder mit Krankenhauskapazitäten unterstützen kann?
Vielleicht sind wir schon bald froh drum ;D

https://www.hug.ch/coronavirus-maladie- ... on-aux-hug

In Genf sind schon fast wieder so viele Patienten hospitalisiert wie bei der letzten Welle zu Spitenzeiten. Und gefühlt gehts erst grad los... Ausser Tumorchirurgie und Notfalleingriffen wird dort bereits nichts mehr gemacht.

christopher91
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6312
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 95126 Schwarzenbach
Hat sich bedankt: 2650 Mal
Danksagung erhalten: 698 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von christopher91 » 28.10.2020 - 21:51

baeckerbursch hat geschrieben: 28.10.2020 - 21:33 Wollen wir Wetten das der "große Hintergrund" bei der heutigen Entscheidung war, das man die anderen europäischen Länder mit Krankenhauskapazitäten unterstützen kann?
Wir haben ja noch den zweiten Weltkrieg gut zu machen. Endlich ist unsere Chance da! Flüchtlingspolitik hat nicht gereicht.

Achtung Spuren von Ironie.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7488
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 28.10.2020 - 21:53

Im Gegensatz zur Flüchtlingskrise wär das wenigstens eine echte Wiedergutmachung :wink:


ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 359
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ThomasK » 28.10.2020 - 22:02

Ich vermute mal, dass der neue Stillstand etwa bis 15. Januar 2021 gehen wird.

Man will beim ganzen Weihnachtstrubel kein Risiko eingehen.

Allerdings wird das erst scheibchenweise der Bevölkerung mitgeteilt.

Wenn es allerdings länger dauern wird als bis 15. Januar 2021, dann wird es im September bei der Bundestagswahl gewaltig knallen, denn auf Dauer lässt sich das die Bevölkerung nicht bieten.

TVT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 200
Registriert: 23.10.2011 - 16:40
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von TVT » 28.10.2020 - 22:04

christopher91 hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:59
Allerdings sollte es im Frühjahr zügig weitergehen, sonst wird es eng. So lang mit wieder erlauben wie letztes Mal ist nicht drin. Vor allem werden sich dann noch mehr Jugendliche abwenden.

Die Saisonfortsetzung hier in Bayern war dann doch einr gute Entscheidung. In anderen Bundesländern herrscht dann nun massiver Zeitdruck.

@Marc: Söder PK ist schon morgen.
Stimme dir bezüglich der raschen Fortsetzung des Spielbetriebes zu. Hoffe auch das es Febraur/März wieder weitergehen kann. Wobei ich da Fußball auch etwas einfacher sehe, da es einfach an der frischen Luft ist und es auch mehr Abstände gibt als bei Hallensportarten. Kann mir aber auch vorstellen, dass man außerhab von Bayern die neue Saison oft nur als einfache Runde spielen wird, falls der Kalender zu eng wird.

Wo ich dir aber wiedersprche würde ist, dass sich Jugendliche vom Vereinsport abwenden. Denke gerade durch die fehlende Aktivitäten während des Lockdowns und jetzt auch wieder steigt die Motivation für den Sport eher. So nehme ich das zumindest in meinem Umfeld war. Aber kann natürlich auch sein, dass das woanderst nicht so ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TVT für den Beitrag:
christopher91

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7488
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 338 Mal
Danksagung erhalten: 509 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 28.10.2020 - 22:07

ThomasK hat geschrieben: 28.10.2020 - 22:02Wenn es allerdings länger dauern wird als bis 15. Januar 2021, dann wird es im September bei der Bundestagswahl gewaltig knallen, denn auf Dauer lässt sich das die Bevölkerung nicht bieten.
Das wird immer behauptet. Ich glaube aber dass aktuell die Mehrheit der Bevölkerung strengere Massnahmen befürworten würde als heute in der CH beschlossen wurden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pilatus für den Beitrag (Insgesamt 2):
flamesoldierNaturbahnrodler

Benutzeravatar
Pancho
Olymp (2917m)
Beiträge: 2953
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1888 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 28.10.2020 - 22:08

christopher91 hat geschrieben: 28.10.2020 - 21:51
baeckerbursch hat geschrieben: 28.10.2020 - 21:33 Wollen wir Wetten das der "große Hintergrund" bei der heutigen Entscheidung war, das man die anderen europäischen Länder mit Krankenhauskapazitäten unterstützen kann?
Wir haben ja noch den zweiten Weltkrieg gut zu machen. Endlich ist unsere Chance da! Flüchtlingspolitik hat nicht gereicht.

Achtung Spuren von Ironie.
Oh, ist hier heut mal wieder früher Geisterstunde?
„Wenn ich wüsste, dass morgen die Skisaison abgesagt wird, würde ich heute meine Ski wachsen.“

Den Missbrauch von bekannten Zitaten stoppen!!!

Sehenswerte Einschätzung zur Corona-Pandemie

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9404
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 503 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von F. Feser » 28.10.2020 - 22:12

versucht bitte bei all den aktuellen Emotionen die auf Grund der neuen Verordnungen etc. in Deutschland derzeit zirkulieren sachlich und freundlich zueinander zu bleiben. Denkt immer dran: Der andere Gesprächsteilnehmer ist primär auch nur ein skiverrückter Junkie wie du und ich....

DANKE!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor F. Feser für den Beitrag (Insgesamt 7):
NeandertalerOscarflamesoldierGreithnerBergwanderermolotovkaldini
Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - Für die Freiheit!Mehr Infos hier - KLICK

flamesoldier
Brocken (1142m)
Beiträge: 1203
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2139 Mal
Danksagung erhalten: 349 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von flamesoldier » 28.10.2020 - 22:17

MarcB96 hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:53
flamesoldier hat geschrieben: 28.10.2020 - 20:47
Du vergleichst hier grade Äpfel mit Birnen. SARS-CoV-1 brachte ca. 10 % der Infizierten um, MERS-CoV ungefähr 1/3 der Infizierten. Beide Viren sind dazu nicht bereits präsymptomatisch infektiös, die Voraussetzungen für eine pandemische Verbreitung sind also wesentlich schlechter als bei SARS-CoV-2.
Der SARS-CoV-1 Ausbruch 2002/2003 entsprang überwiegend in China und einzelne Cluster haben es auf andere Kontinente geschafft, durch gutes Contact-Tracing konnte das aber jeweils eingefangen werden. Da das Virus, anders als das heutige SARS-CoV-2, überwiegend zum Symptom Fieber führt und erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös ist, ließ sich das ganze durch Fieber messen gut in den Griff kriegen.
MERS-CoV hat als Reservoirwirt Dromedare, und das ist bis heute so. Der Kontakt zwischen Menschen und Dromedaren ist im arabischen Raum immer wieder sehr eng, somit ist die Gefahr eines erneuten Überspringens vom Reservoirwirt auf den Fehlwirt durchaus gegeben. Durch die hohe Sterblichkeit breitet sich aber auch MERS ungleich schwerer aus und ist ebenfalls erst ab Symptombeginn ernsthaft infektiös.
Der ganze Mist mit SARS-CoV-2 wäre uns doch kaum so stark um die Ohren geflogen, wenn nicht eine gewisse Menge an Infizierten asymptomatisch oder sehr mild symptomatisch und bereits bis zu 2 Tage vor einem Symptombeginn ansteckend wäre.
Das mag sein, aber es ist doch trotzdem der gleiche Virenstamm. Also sollte es doch dementsprechend auf Umwelteinflüsse ähnlich reagieren.
Als nicht studierter Hobbyvirologe sage ich mal: 50 % dass du richtig liegst, 50 % dass das vollkommener Unsinn ist. Verwandtschaft heißt nicht immer, dass der Inhalt gleich ist. Sieht man doch in seiner eigenen Verwandtschaft am Besten ;)
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

51 Skitage in der Saison 19/20:
14.5x Saalbach, 4x Kals/Matrei, 3x Hochgurgl, 3x Hochzeiger, 3x Kühtai, 2.5x Kappl, 2x Hintertux, 2x Sölden, 2x Glungezer, 2x Savognin, 2x Diedamskopf, 1x Galtür, 1x Ischgl, 1x Rifflsee, 1x Schlick2000, 1x Hochoetz, 1x Malbun, 1x Kitzsteinhorn/Maiskogel, 1x St. Jakob i.D., 1x Sillian Hochpustertal, 1x Wildkogel, 0.5x Schmittenhöhe, 0.5x See


Benutzeravatar
Theo
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3661
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 411 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Theo » 28.10.2020 - 22:28

Pilatus hat geschrieben: 28.10.2020 - 22:07
ThomasK hat geschrieben: 28.10.2020 - 22:02Wenn es allerdings länger dauern wird als bis 15. Januar 2021, dann wird es im September bei der Bundestagswahl gewaltig knallen, denn auf Dauer lässt sich das die Bevölkerung nicht bieten.
Das wird immer behauptet. Ich glaube aber dass aktuell die Mehrheit der Bevölkerung strengere Massnahmen befürworten würde als heute in der CH beschlossen wurden.
Das mag sein so lange sie nicht selber längere Zeit direkt davon betroffen werden, nachher kann sich das Blatt schnell wenden.
Ist halt interessant zu sehen wie sich die Menschheit verhält sobald ein Problemchen auftaucht welches nicht mit dem dicken Geldsack von Papi gelöst werden kann.

Benutzeravatar
Che
Brocken (1142m)
Beiträge: 1152
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 746 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Che » 29.10.2020 - 05:06

ThomasK hat geschrieben: 28.10.2020 - 22:02 Ich vermute mal, dass der neue Stillstand etwa bis 15. Januar 2021 gehen wird.

Man will beim ganzen Weihnachtstrubel kein Risiko eingehen.
Bevor wir hier jetzt ewig hin und her diskutieren: sollen wir wetten? Ich sage, es wird bereits 2020 zu sehr vielen Lockerungen kommen ;) Einsatz bestimmst du. Ob n Kasten Bier, Wein, n Skiwochenende oder beim AFWC mal die Übernahme der Getränkerechnung des anderen- ich bin dabei ;-)

Benutzeravatar
3303
Eiger (3970m)
Beiträge: 4052
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von 3303 » 29.10.2020 - 07:59

Ein Belgisches Dorf mit einer sich vielleicht anbahnenden Durchseuchung:
https://www.tagesschau.de/ausland/belgi ... e-101.html
Das ganze Land dürfte die dortige Dorfinzidenz von 6076 wohl nicht vertragen....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 3303 für den Beitrag (Insgesamt 5):
PanchoSpechtiOliver.OflamesoldierFlorian86
“Wir sind gewohnt, daß die Menschen verhöhnen, was sie nicht versteh'n,
Dass sie vor dem Guten und Schönen, das ihnen oft beschwerlich ist, murren.“

[Johann Wolfgang von Goethe]

Benutzeravatar
Pancho
Olymp (2917m)
Beiträge: 2953
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1888 Mal
Danksagung erhalten: 2120 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 29.10.2020 - 08:21

Klopapier ist hier ausverkauft. :wall: :wall: :wall:
„Wenn ich wüsste, dass morgen die Skisaison abgesagt wird, würde ich heute meine Ski wachsen.“

Den Missbrauch von bekannten Zitaten stoppen!!!

Sehenswerte Einschätzung zur Corona-Pandemie

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 488
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 23
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von chatmonster » 29.10.2020 - 08:31

Interessant an dem Tagesschau-Link wäre vielleicht auch zum Thema dieses Forums, mal eine Dorf-Kirmes im Vergleich mit einer dicht gedrängten Warteschlange vor dem Gebäude (noch ziemlich gleich, finde ich), dann IN einen Gebäude, und dann IN einer Pendelbahn vorzustellen...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor chatmonster für den Beitrag (Insgesamt 2):
NeandertalerOliver.O
Schöne Grüße

valdebagnes
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1049
Registriert: 17.01.2005 - 09:07
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pfalz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von valdebagnes » 29.10.2020 - 09:03

so, am WE wird es spannend, da können wir ja mal zeigen, ob wir es mit Eigenverantwortung auch können oder ob es einfach Regeln und deren Kontrolle bedarf. Wetter soll gut werden. Wenn das jetzt dazu führt, das die Restaurants, Freizeiteinrichtungen usw. bis zum letztmöglichen Platz besetzt sind und sich davor noch eine dirchtgedrängte Schlange bildet reicht ein Appell an die Vernunft bei uns ja offensichtlich nicht aus.
Es ist ja jetzt schon zu lesen, das manche am WE sich noch maximal als möglich bewegen werden und auch danach noch Lücken gesucht und nach persönlichem Vorteil genutzt werden.
Und das ist in deren Sicht ja auch in Ordnung denn sie verhalten im Gegensatz zu anderen so, das null Risiko besteht. So wie das die übrigen 80Mio Deutschen für sich auch sehen.
Ich ja auch...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor valdebagnes für den Beitrag:
Neandertaler
Solange es noch mehr Meinungen zur Gefahr von Corona gibt als Infizierte wird sich an der derzeitigen Lage nichts ändern


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste