Mit der EUB auf Pohorje, Sammeltopic Frühjahr / Herbst 2020 (Update: 14. 11. 2020)

remaining Europe, résiduaire Europe
Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5651
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Mit der EUB auf Pohorje, Sammeltopic Frühjahr / Herbst 2020 (Update: 14. 11. 2020)

Beitrag von miki » 14.05.2020 - 19:43

Oder: Mikis erste Seilbahnfahrt nach dem Weltuntergang.

In normalen Jahren gäbe es diesen Bericht ganz bestimmt nicht, weil - Hand aufs Herz - wen interessiert schon eine Fahrt mit einer 08/15 EUB im Mittelgebirge, dazu noch bei wolkigem Wetter? In normalen Jahren gäbe es diesen Bericht auch aus einem anderen Grund nicht, ich wäre nämlich im Büro und ausserdem würde ich am vergangenen WE meine Wintersaison am Mölltaler beenden und hätte 3 Tage danach ganz bestimmt keine Lust einfach nur so zum Spass mit der Gondel auf den Pohorje zu fahren.

Nun, leider ist 2020 kein normales Jahr. Mitte März hat man uns von heute auf morgen des Leben, wie wir es kannten, weggenommen. Auf einmal war es nur noch wichtig irgendwelche Kurven nach unten zu drücken. Es mag sein dass man dadurch ein paar Menschen das Leben um ein paar Jahre verlängert hat, aber die Kosten für den Rest der Bevölkerung werden IMO viel grösser sein als der Nutzen. Nicht nur die wirtschaftlichen, auch die sozialen, gesellschaftlichen und psychischen. Die Damen und Herren die momentan an der Macht sitzen werden es natürlich niemals zugeben, aber in ein paar Jahren / Jahrzehnten wird man hoffentlich wieder frei über das Thema sprechen dürfen. Und so kommt es halt, dass wir nun jede Woche einen Bruchteil unserer Freiheiten die wir vor der HyV - Pandemie kannten, zurückbekommen und letztendlich sogar froh darüber sind. So war ich bereits am ersten Montag, als die Gastro wieder wenigstens die Gastgärten öffnen konnte, sofort in meinem Lieblingscafe und habe den Caffee Latte genossen wie schon lange nicht - weil es mir endlich erlaubt war! Und aus dem selben Grund bin ich heute mit der Gondel auf den Pohorje gefahren - weil es eben endlich erlaubt war.

BTW, ich war in den 8 Lockdown - Wochen mindestens 10 x auf meinem Hausberg, zu Fuss oder mit dem Auto. Und das an schöneren und aussichtsreicheren Tagen. Aber mit der Gondel ist es doch was anderes :biggrin: .

Talstation, die Pizzeria dort ist auch schon offen (um 10 jedoch noch nicht los):
Bild

Bevor es mit der Gondel hinaufgeht, noch ein kurzer Spaziergang zur Talstation DSB. Dort ist leider tote Hose, die Sommerrodelbahn die normalerweise Anfang Mai in Betrieb ging, wurde heuer nicht einmal aufgebaut und die Gastronomie ist auch noch zu:
Bild

Bild

Radfahren hat die gnädige Obrigkeit sogar erlaubt:
Bild

Kinderspielplätze sind hingegen noch gesperrt, die sind ja lebensgefährlich:
Bild

Kurios: im Freien soll man 2 m Sicherheitsabstand halten (IMO nicht mehr aktuell, nur hat sich keiner die Mühe gegeben die Tafeln zu entfernen):
Bild

In der Bahnstation / Kabine hingegen 1.5 m ??
Bild

Die EUB fährt momentan nur zur jeden vollen Stunde. Um 11 Uhr waren wir etwa 10 Fussgänger und 20 Mountainbiker dort, alle recht diszipliniert, die Biker können sowieso schon wegen iherer Bikes nur zu zweit die Bahn benutzen, und wir Fussgänger waren ausnahmsweise entweder alleine oder mit Familienmitgliedern in der Kabine. In der Station sollte man einen Maulkorb, nee, Mundschutz tragen, in der Kabine - falls man alleine fährt - jedoch nicht:
Bild

Bild

Bild

Das Wetter war wirklich nicht besonders, für einen 2 - Stunden Spaziergang am Forstlehrpfad (wo ich schon seit Jahren nicht mehr war) aber gut genug :wink: :
Bild

Talfahrt um eins, in der offenen Bergstation gibt es wohl keine Maulkorbpflicht:
Bild

Bild

Jede 2 Kabine ist für Mountainbiker hergerichtet: eine Sitzbank hochgeklappt, die andere mit einer Plane abgedeckt. Als Fussgänger darf man diese natürlich für die Talfahrt benutzen, es wird aber empfohlen auf die jeweils nächste Kabine zu warten:
Bild

Während der Bergfahrt habe ich Fotos in Talrichtung gemacht, während der Talfahrt solche bergauf. Warum einfach wenn es kompliziert auch geht :? :
Bild

Nett hergerichteter Vorplatz der EUB (früher mal Parkplatz), wenn die Bäume mal grösser sind und Schatten spenden wird's noch besser:
Bild

Ich hoffe die Bilder eine der ersten Seilbahnen, die nach Lockdown wieder in Betrieb sind, haben gefallen. Nach exakt 2 Monaten (der letzte Skitag am Pohorje war am 15. 3.) wieder ein kleiner Schritt zur Normalität.
Zuletzt geändert von miki am 14.11.2020 - 20:54, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 7):
icedteaStaniWackelPuddingSnowworld-WarththomasgSchwoabWiddi
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”


Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4448
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020

Beitrag von Stani » 14.05.2020 - 20:03

Miki, wie sieht es mit einer eventuellen Grenzöffnung nach Österreich ? wirds vor Pfingsten realisiert, oder eher ab 15. Juni , was sagen/schreiben die slowenischen Medien ?

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5651
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020

Beitrag von miki » 14.05.2020 - 21:28

Gute Frage - und die Antwort würde mich auch interesseiren. Nur sieht es momentan so aus dass die österreichischen Medien nur die Grenze zu Deutschland zu interessieren scheint und die slowenischen nur die Grenze zu Kroatien :evil: .

In der Praxis kommt man schon an vielen Stellen rüber, entweder mit dem Tross der Tagespendler die jeden Tag nach Graz zur Arbeit fahren oder auf etlichen Wegen in den Weinbergen und im Mittelgebirge nördlich/nordwestlich von Maribor. Ich weiss wovon ich schreibe. Natürlich kann man dabei aber Pech haben und auf der einen oder anderen Seite einen Uniformierten treffen der seit 2 Monaten Dauererektion hat weil er sich 'in dieser Situation' besonders bedeutend vorkommt, deshalb nur bedingt zu empfehlen :? .
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag:
Stani
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4448
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020

Beitrag von Stani » 15.05.2020 - 10:30

miki hat geschrieben: 14.05.2020 - 21:28 Gute Frage - und die Antwort würde mich auch interesseiren. Nur sieht es momentan so aus dass die österreichischen Medien nur die Grenze zu Deutschland zu interessieren scheint und die slowenischen nur die Grenze zu Kroatien :evil: .

In der Praxis kommt man schon an vielen Stellen rüber, entweder mit dem Tross der Tagespendler die jeden Tag nach Graz zur Arbeit fahren oder auf etlichen Wegen in den Weinbergen und im Mittelgebirge nördlich/nordwestlich von Maribor. Ich weiss wovon ich schreibe. Natürlich kann man dabei aber Pech haben und auf der einen oder anderen Seite einen Uniformierten treffen der seit 2 Monaten Dauererektion hat weil er sich 'in dieser Situation' besonders bedeutend vorkommt, deshalb nur bedingt zu empfehlen :? .
in der Zwischenzeit sind die Grenzen wieder passierbar, zumindest auf der slowenischen Seite:


https://orf.at/stories/3165805/

Dh wenn ich zB am Sonntag nach Bovec fahre, dann beim Rückweg nach Österreich muss ich in Heimquarantäne .. ??

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5651
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von miki » 10.11.2020 - 21:41

Leider ist die Situation momentan so dass die Benutztung einer Gondelbahn schon wieder unter 'Exotik' zu finden ist, vorausgestzt man lebt nicht in der Schweiz oder in Schweden. In Slowenien ist momentan wieder fast alles verboten was einem im Leben Spass macht - Gastronomie gesperrt bzw. nur Takeaway, Polizeistunde von 21 bis 6 Uhr, Bewegungsfreiheit nur innerhalb der eigenen Gemeinde (und damit quasi Ausreiseverbot aus dem zunehmend diktatorisch geführtem Land). Die Geschichte wird noch ihr Urteil von dieser dunkelsten Zeit des 21. Jh. schreiben, ich finde es einfach unbeschreiblich was wir uns (fast) widerstandslos gefallen lassen :nein: . Aber ja, wir retten damit Leben, und im Namen von diesem höchsten Ziel ist alles erlaubt.

Nur eins hat das slowenische Regime (ich weiss, einige wurden dafür fast gesteinigt, aber ich schreibe dieses Wort ganz bewusst - bei einem PM der bester Freund von einem Orban ist und welcher vor den USA - Wahlen offen dem Trump die Unterstützung erklärt hat, wird das hoffentlich noch erlaubt sein) vergessen, und zwar sind die Seilbahnen immer noch offen. Deshalb habe ich heute etwas früher als sonst meinen Homeoffice - Tag beendet und um 13 Uhr mit der EUB auf den Pohorje gefahren. Streng genommen ist das momentan für mich auch die einzige legale Möglichkeit auf den Pohorje zu gelangen, beide normalen Strassen auf den Berg gehen tlw. durch andere Gemeinden.

Wir waren um 13 Uhr gerade mal 7 Personen für die Bergfahrt da, also Kabine für mich alleine:
Bild

Im Tal haben wir seit 2 Tagen keine Sonne mehr gesehen:
Bild

Die Obergrenze des Hochnebels lag noch zu Mittag etwas unterhalb der Bergstation, als ich hinaufgekommen bin, lag leider auch diese im kalten Nebel :( :
Bild

Die heutige Wanderung war eher kurz, erstens hatte ich für den Nachmittag noch andere Pläne und zweitens ist es jetzt schon schnell dunkel. Gerade als ich die Bergstation des SL Partizanka erreicht habe, hat sich der Nebel verzogen und ich konnte wenigstens eine Stunde die Sonne geniessen:
Bild

Bild

Bild

Schöne Herbstfarben:
Bild

Im Schatten gibt es wohl ganztags Minusgrade:
Bild

SL Videc, auch schon betriebsbereit:
Bild

DSB Stolp mit dem Namensgeber (Stolp = Turm):
Bild

Über dem Nebelmeer in Richtung Westen, links der langgezogene Kamm des Pohorje und rechts im Hintergrund die Koralpe:
Bild

Richtung Osten gibt es hingegen kaum was zu sehen, da ist alles unter dem Nebel:
Bild

Zoom mit dem Handy ist so eine Sache :? , aber leider hatte ich nichts besseres dabei. Hinter dem Doppelgipfel von Kope kann man die 3 höchsten Spitzen der Petzen erkennen, auf zwei davon war am Samstag mein Kollege der die Fotos für den entsprechenden Bericht geliefert hat - mein Neid ist ihm sicher :twisted: :
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 5):
SchwoabWiddiGIFWilli59gerritstarli
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3825
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 2186 Mal
Danksagung erhalten: 993 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von GIFWilli59 » 11.11.2020 - 08:13

miki hat geschrieben: 10.11.2020 - 21:41 Die Geschichte wird noch ihr Urteil von dieser dunkelsten Zeit des 21. Jh. schreiben, ich finde es einfach unbeschreiblich was wir uns (fast) widerstandslos gefallen lassen :nein: .
Ich hoffe, es bleibt die dunkelste Zeit des 21.Jahrhunderts. Wenn man es mit dem 20. Jhd. vergleicht, sind das quasi "Peanuts". Nicht erleben mussten wir bisher: Krieg (inkl. Tod u. körperliche/seelische Schäden), Hungersnöte, Vertreibung, politische/religiöse Verfolgung, Zerstörung von weiten Teilen der Infrastruktur uvm...
miki hat geschrieben: 10.11.2020 - 21:41 Bild
Welche Lifte sind das nochmal und von welchem Hersteller?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GIFWilli59 für den Beitrag:
mez2006

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19060
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 616 Mal
Danksagung erhalten: 2008 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von starli » 12.11.2020 - 12:41

GIFWilli59 hat geschrieben: 11.11.2020 - 08:13
miki hat geschrieben: 10.11.2020 - 21:41 Bild
Welche Lifte sind das nochmal und von welchem Hersteller?
.. wäre das dann nicht die Auflösung für sein Topic im Rateforum? :) Oder ist das ein anderer Lift?
und rechts im Hintergrund die Koralpe:
Da werd ich dann in Kürze mal zu dir rüberwinken ;)
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
GIFWilli59
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3825
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 2186 Mal
Danksagung erhalten: 993 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von GIFWilli59 » 12.11.2020 - 13:37

starli hat geschrieben: 12.11.2020 - 12:41
GIFWilli59 hat geschrieben: 11.11.2020 - 08:13
miki hat geschrieben: 10.11.2020 - 21:41 Bild
Welche Lifte sind das nochmal und von welchem Hersteller?
.. wäre das dann nicht die Auflösung für sein Topic im Rateforum? :) Oder ist das ein anderer Lift?
Ja, wahrscheinlich. Ich habe auch schon mal auf Liftworld danach gesucht, aber dort sind die Lifte wohl nicht eingetragen: https://lift-world.info/de/lifts/search ... search.y=0

Eigentlich dachte ich, dass das Rätsel längst gelöst und wahrscheinlich sogar gelöscht sei.

Edit: Der Pistenplan bei bergfex hilft weiter: https://www.bergfex.at/mariborsko-pohorje/panorama/
Partizanka 1+2

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5651
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von miki » 12.11.2020 - 22:22

Also schön mal der Reihe nach: der Doppelschlepper am Bild ist wirklich Partizanka 1 + 2 (BJ 1987), genau in der Mitte des Skigebiets vom Pohorje und von beiden Seiten nur auf langen, flachen und unbeschneiten Skiwegen errichbar. Ich glaube der Lift war das letzte Mal in der Saison 2016/17 offen, und damals schon als Einzelschlepper, die Betreiber haben wohl keine Lust zwei Schlepper am Leben zu erhalten die dann eh wegen Schneemangel nicht laufen :( . Hersteller ist Lesna Slovenj Gradec, die haben in den 80ern eine Handvoll Schlepplifte in SLO gebaut, am Pohorje ganze 4 davon. Der erste war der paralelle Cojzarica (BJ 1982), sieht fast so aus als hätte man auf Poma - Stützen Rollenbatterien von DM angeschraubt:
Bild

Der zweite war dann Ruška 2 (BJ 1986), im wesentlichen baugleich mit Partizanka:
Bild

Bild

Mit diesen SL gab es immer wieder Probleme und als nach dem Konkurs der ehemaligen Betreibergesellschaft Sparstift angesagt war, wurden sowohl am Cojzarica als auch auf Ruška die (neueren) Lesna - SL stillgelegt, die älteren (DM Bj. 1976 auf Ruška bzw. Poma Bj. 1978 auf Cojzarica) sind weiterhin in Betrieb.

@Starli:
Da werd ich dann in Kürze mal zu dir rüberwinken ;)
Ist es also schon fix mit dem Wohnungskauf auf der Koralpe? Dann werden wir und wohl wirklich öfters treffen können.

Ach ja: das slowenische Regime hat hier wohl mitlegelesen - ab kommendnen Mo steht der gesammte öffentliche Verkehr in SLO für 14 Tage still, wodurch bestimmt unzählige weitere Leben gerettet werden :irre: . Also war der Spass nur von kurzer Dauer, aber immerhin ..
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19060
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 616 Mal
Danksagung erhalten: 2008 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von starli » 13.11.2020 - 21:55

miki hat geschrieben: 12.11.2020 - 22:22
Da werd ich dann in Kürze mal zu dir rüberwinken ;)
Ist es also schon fix mit dem Wohnungskauf auf der Koralpe? Dann werden wir und wohl wirklich öfters treffen können.
Yep, Kaufvertrag heute unterschrieben. Ob ich diesen Winter allerdings lang in der Gegend bleiben werde, kommt auf die Coronamaßnahmen in den diversen europäischen Ländern an ;-) Aber wenn das mal vorbei ist, werd ich sicherlich mal öfters in Kärnten, aber auch Steiermark und Slowenien unterwegs sein.


Ach ja: das slowenische Regime hat hier wohl mitlegelesen - ab kommendnen Mo steht der gesammte öffentliche Verkehr in SLO für 14 Tage still, wodurch bestimmt unzählige weitere Leben gerettet werden :irre: . Also war der Spass nur von kurzer Dauer, aber immerhin ..
Mit "öffentlicher Verkehr" meinst du Bus&Bahn (und damit auch Seilbahnen)? Nur für Freizeitzwecke oder komplett, auch für berufliche Fahrten?
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5651
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 459 Mal

Re: Mit der EUB auf Pohorje, 14. 5. 2020 + 10. 11. 2020

Beitrag von miki » 14.11.2020 - 21:56

starli hat geschrieben: 13.11.2020 - 21:55
miki hat geschrieben: 12.11.2020 - 22:22 Ach ja: das slowenische Regime hat hier wohl mitlegelesen - ab kommendnen Mo steht der gesammte öffentliche Verkehr in SLO für 14 Tage still, wodurch bestimmt unzählige weitere Leben gerettet werden :irre: . Also war der Spass nur von kurzer Dauer, aber immerhin ..
Mit "öffentlicher Verkehr" meinst du Bus&Bahn (und damit auch Seilbahnen)? Nur für Freizeitzwecke oder komplett, auch für berufliche Fahrten?
Ja, Bus, Bahn und Seilbahnen, alles wird geschlossen (so wie im Frühjahr auch schon), ausgenommen sind nur nicht - öffentliche Werksbuse, also solche die z. B. Arbeiter auf Baustellen bringen. Na gut, so viel wie ich Bus + Bahn benutze, tut mir diese Massnahme noch am wenigsten weh :twisted: .

Aber bevor es so weit ist, bin ich heute noch einmal auf den Pohorje gefahren, wer weiss wie lange die Obrigkeit ihre Leibeigenen diesmal angekettet halten wird :nein: . Recht viele hatten die selbe Idee, auch ein paar MTB - Downhiller waren noch dabei, trotzdem hatte ich die Kabine für mich alleine. Ach ja, nach etwa 1 Woche hat sich der Hochnebel heute gegen 10 Uhr endlich aufgelöst und es gab in Maribor sogar ein paar Stunden Sonnenschein:
Bild

Bild

Neu vs. alt: Bergstation SL Bolfenk, Bj. 1964, der einzige noch in Betrieb befindliche Lift am Pohorje der älter ist als ich :wink: . Hersteller Metalna Maribor, wie bei allen Liften die am Pohorje von 1949 bis 1973 gebaut wurden:
Bild

Idiotie ohne gleichen: etwa 300 m von der Bergstation der EUB beginnt schon eine andere Gemeinde, würde ich jetzt auf der asphaltierten Strasse weiterwandern, wäre es schon eine Übertretung die mich theoretisch 400 Euro kosten könnte. Theoretisch, weil selbst die Polizei mehr Hirn hat wie der Gesetztgeber und (im Gegensatz zum ersten Lockdown in Frühjahr) das nichtverlassen der Heimatgemeinde kaum bis gar nicht kontrolliert und wenn man schon erwischt wird, bleibt es meistens bei einer Abmahnung. Rechts der Waldweg ist noch in der Gemeinde Maribor. Logisch, oder :irre: ?
Bild

Die beiden SL Videc und Partizanka, die ich am Dienstag fotografiert habe, lassen wir jetzt links liegen und wandern weiter in den westlichen Skigebietsteil. Dort erwartet und zuerst der Seilschlepper Vali (Bj unbekannt, stand mindestens schon an 2 anderen Stellen im Skigebiet):
Bild

Bild

Es folgt der Tellerschlepper Areh (DM, 1976):
Bild

Bild

Der im vorherigen Beitrag angesprochene Doppelschlepper Ruška (DM, 1976 + Lesna, 1986) mit leider nur noch einem funktionierenden Lift. Areh und Ruška werden meistens erst nach der Erstbeschneiung aufgebügelt:
Bild

Bild

Cojzarica (vorne Poma, 1978 + hinten Lesna, 1982):
Bild

Bild

Die 6KSB Pisker findet sich ziemlich oft in meinen Berichten, deshalb nur ein Bild:
Bild

Noch ein absoluter Übungsschlepper, STSL Žigart (Poma, 1978):
Bild

Bild

Bild

Oben gibt es seit 2 Jahren einen Windmessmast, zu sehen zwischen den beiden Schleppstangen. Da hat(te) wohl jemand vor oben ein Windkraftwerk zu bauen. Aber für die traurigen Überreste die von slowenischen (und europäischen) Wirtschaft nach dem Ende des Lockdown - Wahns noch übrigbleiben, werden IMO bestehende Kraftwerke noch viele Jahre reichen :( :
Bild

Der Speicher ist schon bis zum winterlichen Stauziel gefüllt - gutes Zeichen oder Zweckoptimismus?
Bild

Alte Kirche mit bewegter Geschichte: erbaut im 15. Jh, im Rahmen der Josephinischen Kirchenreform aufgelassen, in der zweiten Hälfte des 19. Jh. im verfallenden Zustand von einem wohlhabenden Grossgrundbesitzer (der zu dieser Zeit - welch ein Zufall - auch Bürgermeister von Maribor war) erworben, langsam renoviert und tlw. in ein Schutzhaus für Bergwanderer verwandelt, 1950 grossteils abgebrannt, ab etwa 1990 langsam wiederaufgebaut:
Bild

Talfahrt um halb vier, Teile von Maribor liegen bereits im Schatten:
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor miki für den Beitrag (Insgesamt 2):
GIFWilli59rabe
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast