Skifahrer im Schnee erstickt

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
L&S
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 617
Registriert: 29.12.2013 - 16:21
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von L&S » 20.02.2016 - 10:41

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2758750/

Nur weil es unwahrscheinlich ist bedeutet das ja nicht, dass es nicht irgendwem passieren kann, da hat einer echt Pech gehabt..
2015/16: 1x Ischgl, 1x HiTux, 1x Venet,1x Kappl, 1x Hochkönig,3x SHLF, 2x Gasteinertal
2016/17: 1x KaunertG 1x PitztG 1x SFL 5x SHLF 1x Eibl 1x Lizum 1x Nordkette 5x Zillertal 5x Stanton 2x WC am Sonnkopf
2017/18: 2x Venet, 1x Ischgl, 1x SFL, 1x Koralm, 1x Stuhleck, 1x Lizum, 1x SkiWelt, 1x Arlberg,1x Klippitz, 1x Petzen
2018/19: 1x Ischgl, 3x SkiWelt, 1x Nassfeld,1x Kals/Matrei, 1x St. Jakob/Def, 1x Heiligenblut, 1x Mölltaler, 1x Ankogel, 1x Unterberg, 2x Aberg, 1x Venet, 1x Hochkar
2019/20: 2x SR,1x Kronplatz, 3x Aberg, 1x Venet, 1x Obertauern, 1x HTux
2020/21: 4x Alpin Cart geplant 8/20


olibr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 138
Registriert: 22.04.2009 - 19:51
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 87665
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von olibr » 20.02.2016 - 11:07

Wenn man unglücklich stürzt und selber die Ski nicht mehr abschnallen kann, kann so etwas unglückliches leider passieren.
Tragisch!

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9346
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von Petz » 20.02.2016 - 12:37

Ich hoffe nur inständig das das Opfer vielleicht durch den Aufprall bewusstlos war und nicht bei vollem Bewusstsein erstickte... :x
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1064
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von markman » 20.02.2016 - 18:17

warum merkt der Partner erst unten, dass er jemanden vermisst? Sind doch laut Bericht beide zusammen gefahren?

Gruß,
Markman
bislang: 5x Hintertux, in "Kürze": Ischgl

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 859
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von Leonkopsch123 » 20.02.2016 - 18:34

Tragisch :tot: , ich weiß wie schwer es ist im Tiefschnee wieder aufzustehen. Zumal mein keinen festen Untergrund hat :sleep:

Benutzeravatar
thun
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2113
Registriert: 20.01.2006 - 12:00
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: lato meridionale degli Alpi
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von thun » 20.02.2016 - 19:35

... und das im schneeärmsten Winter seit Jahren... :mrgreen:

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2148
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von B-S-G » 20.02.2016 - 23:16

markman hat geschrieben:warum merkt der Partner erst unten, dass er jemanden vermisst? Sind doch laut Bericht beide zusammen gefahren?

Gruß,
Markman
Wenn ich zum Beispiel mit einem Freund unterwegs bin und jeder von uns unter einem Lift ne andere Variante wählt und wir uns dann wieder an der Talstation treffen, würd ich trotzdem sagen, dass wir den Tag zusammen gefahren sind, vielleicht war es im Artikel so gemeint!?

Oder er ist einfach nur ein bisschen voraus gefahren, ohne sich immer umzusehen.


Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von whiteout » 21.02.2016 - 10:23

Wird eben nicht zwischendrin angehalten haben, kann ja sein das sein Freund hinter ihm gefahren ist.

Mir würde das wahrscheinlich auch erst unten auffallen, wir fahren meistens auch durch oder jeder fährt mal eine andere Variante.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

skifuzziWi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 319
Registriert: 01.06.2013 - 15:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von skifuzziWi » 21.02.2016 - 16:03

die Talabfahrt nach St. Gallenkirch ist aber eigentlich ein ewig langer Ziehweg (großteils identisch mit der Rodelbahn).
Alles sehr verwunderlich

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4981
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skifahrer im Schnee erstickt

Beitrag von extremecarver » 21.02.2016 - 18:12

Leider sind die Bereichte bezüglich ersticken im Tiefschnee nie aufschlussreich. IMHO kann es eigentlich nur zwei Gründe geben:
a) Gestürzt und bewusstlos (wobei man da nach 30-40min noch gut wiederbeleben kann - je schneller jemand in einer Lawine bewusstlos wird - desto weniger atmet er - ergo desto länger reicht die Luft aus bis zum Hirntod.
b) man hängt mit Ski oder Board in einem Baum/Latsche fest - und mit Kopf runter im Tiefschnee (haben wir ja eh vor kurzem mal in einem Topic erwähnt)

dazu noch folgende abersehr unwarhscheinliche Möglichkeiten
c) Wildfalle (und sowas wird dann konsequent totgeschwiegen in den Medien - man will den armen Jägern ja nicht noch mehr schlechte Presse geben) - bricht man da blöd ein dann kannst machen was du willst - da kommst nicht mehr raus (hab mal einen Freund aus einer Wildfalle bergen müssen - ohne Säge oder anderes gutes Werkzeug (außer Skistöcke ein Paar) haben wir zu dritt gut 30min gebraucht bis wir ihne mehr oder weniger heil wieder draussen hatten)
d) Jemand ist absolut unbeweglich und hat dazu noch Panik und ist einfach ein Trottel schlechthin gesagt.

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste